PRINZ PRIMEL IST VERSCHWUNDEN

Märchenmedley frei nach den Gebrüdern Grimm mit Puppen und Live-Musik

 

WANTED! Prinz Primel, der Verlobte von Prinzessin Tausendschön, ist verschwunden. Zuletzt gesehen auf der Suche nach dem Ende des Regenbogens. Die Hochzeit ist in Gefahr und Prinzessin Tausendschön ertrinkt im eigenen Tränenmeer. Zwei Helden werden gebraucht, die den Prinzen zwischen all den Gestalten der Märchenwelt ausfindig machen können. Zum Glück haben die Biene Busy Bee und ihr Kumpel Titus, der Drache, gerade nichts vor. Dicht gefolgt vom bösen Wolf kommen Sie einem Geheimnis näher...

​PRESSE

„Die Puppentheatertruppe der „Retrofuturisten“ lässt ihre Helden […] die Bekanntschaft mit fast dem ganzen Personal der Gebrüder Grimm schließen. Dieses legere Spiel mit der Metaebene ist einer der Gründe, warum das Gastspiel auch für die erwachsenen Zuschauer zu einer vergnüglichen Angelegenheit wird.
Außerdem darf man sich an gutem, vielfältigem Handwerk freuen: Die Puppenspielerinnen arbeiten ebenso souverän mit Handpuppen wie mit Schattenrissen, und ihr präzises Timing schafft eine nahtlose Verbindung zu den Songs im Liedermacherton, mit denen die Musikerin Schmidti die Abenteuerreise begleitet.“

Carsten Niemann, Tagesspiegel, 02. 12. 2013

PRINZ PRIMEL IST VERSCHWUNDEN

Premiere: 28. September 2013 | Schaubude Berlin

 

Bisher eingeladen bei: Schaubude Berlin, Neuköllner Oper, FEZ Festival, Schaufenster Berlin Festival

TEAM
Regie | Text: Roscha A. Säidow
Ausstattung | Puppen | Spiel: Magdalena Roth, Franziska   Dittrich

Musik: Schmidti

© RETROFUTURISTEN 2018 || Impressum & Datenschutzerklärung

  • Facebook Social Icon